smash - smart assisted secure home

Netzwerkprojekt zum Aufbau eines Anwender-, Hersteller- und Entwicklungspartnerverbunds

Mit smash organisiert die NIK ein Netzwerk zum Aufbau eines herstellerunabhängigen Systemverbunds von Geräte- und Service-Anbietern aus den Bereichen Hausautomatisierung, Energie- und Facility Management, E-Commerce, IT-gestützten Gesundheitsdienstleistungen / Ambient Assisted Living (AAL), sowie Freizeit und Soziales für die deutsche Wohnungswirtschaft, dem größten Investor rund um die Immobilie.

Ziel ist es, diese Märkte zu stimulieren und technologisch weiterzuentwickeln. Gleichzeitig soll der Wohnungswirtschaft damit eine flexible Rundum-Lösung an die Hand gegeben werden, um auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen in der Gesellschaft reagieren zu können, wie zum Beispiel dem demografischen Wandel und der Energiewende.

smash verknüpft hierzu u.a. die Trends Smart Home, Smart Metering und AAL, denn nur eine refinanzierbare, energieeffiziente, interoperable und offene Systemlösung wird die aktuell bestehenden Markthürden überwinden können.

Innovativer IT-Einsatz im Umfeld Smart Home & AAL

Um eine attraktive Systemlösung für den Schlüssel-Investor Wohnungswirtschaft aufzubauen arbeitet smash deshalb

  1. an der Entwicklung und Integration von für die Wohnungswirtschaft nutzbaren Produkten und Dienstleistungen in ein offenes, langlebiges und flexibles Basis-System.

  2. am Aufbau eines Eco-Systems entlang der Wertschöpfungskette.

  3. an der Entwicklung eines tragfähigen Geschäftsmodells zur Finanzierung von Smart Home-Systemlösungen für die deutsche Wohnungswirtschaft.
Konzept einer Rundum-Lösung für die Wohnungswirtschaft

Netzwerkpartner

Aktuell sind in smash 17 Partner aktiv. Das Projekt ist als offener Systemverbund aufgebaut, deshalb können neue Partner jederzeit einsteigen.

Anwender
  • Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gemeinnützige GmbH
  • wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Technologie-Plattform
  • ViciOne/ACX GmbH
Forschungseinrichtungen
  • E|Home-Center – Bayerisches Technologiezentrum für privates Wohnen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Netzwerkmanagement
  • Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft
    (NIK e.V.)
Technik- & Dienstleistungs-Partner
  • BROCHIER Gebäudetechnik GmbH
  • danova GmbH
  • DIFMA – Deutsches Institut für Facility Management GmbH
  • iAd Gesellschaft für Informatik, Automatisierung und Datenverarbeitung mbH
  • IngSoft GmbH
  • Kieback&Peter GmbH & Co. KG
  • Locate Solution GmbH
  • miCura Pflegedienste Nürnberg GmbH
  • NSC GmbH
  • Sympalog Voice Solutions GmbH
  • TeleOrbit GmbH

Im Projektverlauf wird das Netzwerk um weitere Unternehmen entlang der Wertschöpfungsketten von Hausautomatisierungs-, Energie-, Facility Management- und IT-gestützten Gesundheitsdienstleistungssystemen erweitert.

smash ist ein Kooperationsnetzwerk, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert wird. ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen.

Branchen
  • IT-gestützte Gesund-
    heitsdienstleistungen
  • Hausautomatisierung
  • Energiemanagement
  • Facility-Management
  • E-Commerce
  • Freizeit & Soziales
  • Wohnungswirtschaft
  • Versicherungswirtschaft
Jetzt Partner werden!
  • Sie möchten neue Geschäftsmodelle entwickeln?
  • Sie haben Interesse an Kooperationen?
  • Ihr Unternehmen ist in einer der oben genannten Branchen tätig?
  • Sie haben Interesse, die Zukunft des Wohnens mitzugestalten?
Kontaktieren Sie uns. Wir informieren Sie gerne über das Netzwerk und die Rahmenbedingungen des Förderprogramms ZIM.
Kontakt
Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
Dr. Ing. Robert Couronné, NIK e.V.
Tel. 0911 376 500-100
Mail: rc@nik-nbg.de