Ist nach der Europawahl die Euro-Krise zurück?

Infos und Downloads

Zielgruppen

  • Geschäftsführung
  • Führungskräfte
  • Leitung Controlling

Veranstalter

NIK e.V. | Nürnberg

Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft e.V.

Kooperationspartner

Südwestpark Forum: Ist nach der Europawahl die Euro-Krise zurück?

Wo droht ein Schuldenschnitt, wer muss unter den Rettungsschirm?

Die Staatsschuldenkrise und die Angst um den Euro haben in den letzten Monaten deutlich an Schrecken verloren. Es scheint fast so, dass die Normalität an den Finanzmärkten wieder zurückgekehrt ist, obwohl die Verschuldung der europäischen Staaten sich nicht verringert hat und auch nur wenige Reformen durchgeführt wurden.

Dr. Martin Lück, europäischer Chefökonom der UBS Investmentbank, erläutert, was uns nach den Europawahlen im zweiten Halbjahr 2014 an neuen Problemen erwartet. Droht in Griechenland der nächste Schuldenschnitt? Wer muss unter den Rettungsschirm? Wie weit sind Griechenland, Italien, Portugal und Spanien mit ihren Reformen? Wie steht es um Frankreich, und was erwartet uns in Deutschland? Diese Themen diskutieren wir mit Ihnen und prominenten Gästen wie Dr. Ingo Friedrich, Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats und Vizepräsident des EP a.D., sowie Dirk von Vopelius, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Programm

Impulsvortrag
Die Krise ist tot – es lebe die Krise!  Was in Europa noch alles schief gehen kann
Dr. Martin Lück | Executive Director | UBS Investmentbank

Gesprächsrunde zum Thema mit

  • Moderation: Heiko Linder | Franken TV | Chefredakteur
  • Dr. Ingo Friedrich | Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats | Vizepräsident des EP a.D.
  • Dr. Martin Lück | Executive Director | UBS Investmentbank
  • Dirk von Vopelius | Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken
Mai 05 2014
18:00-20:00

Freie Plätze

verfügbar

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Ort

Südwestpark Forum
Südwestpark 37 – 41, 90449 Nürnberg

Raum

Multimediaraum

Gäste

kostenfrei