NEWS

Data Analytics - Hype oder Chance?

Über 100 Teilnehmer tauschten sich zum Thema Data Analytics 2017 am 10. Mai im Air Campus Nürnberg in 9 Vorträgen, 3 Workshops und 3 Labs intensiv aus.


Die Teilnehmer knüpften viele Kontakte untereinander. Veranstalter waren die NIK e.V. sowie BICCnet und das ZD.B.

Kai Friedrich, CEO der Consorsbank, bezeichnete Data Analytics als ein Wertpapierdepot mit besten Aussichten, bei dem mit der richtigen Pflege auch der Ertrag stimmt. Dr. Lars Meyer-Pries, Mitglied der Geschäftsleitung der DATEV eG sieht in dem Thema auch die Herausforderung, besonders den mittelständischen Unternehmen handhabbare Lösungen bereitstellen zu können. Da aus Daten auch Persönlichkeitsprofile generiert werden, ist ein ethisch-vertretbarer Umgang mit Daten wichtig. Alexander v. Stülpnagel benennt und beantwortet den Beratungsbedarf bei Unternehmen beim Umgang mit Data Analytics. Auch in der Industrie ist das Thema angekommen, wenn auch noch mit viel „Luft nach oben“. Jürgen Amedick von SIEMENS Industry beschreibt Data Analytics als logischen Schritt, um wertvolle Informationen zu generieren, die Prozessoptimierung sowie neue Serviceangebote ermöglichen. Mit der MindSphere-Plattform entsteht ein Ökosystem von Lösungen für mittelständische Industrieanwender, welches von IT-Dienstleistern branchen- und anwenderspezifisch generiert und ohne großen Startinvest kostengünstig genutzt werden kann. Dadurch werden die Hürden des Einsatzes deutlich verrringert.

Wichtig dabei: Am Standort Nürnberg gibt es mit der EXASOL einen Hidden Champion, der eine besonders schnelle analytische Datenbanklösung bereitstellt. Dirk Zetzsche, der dort für Vertrieb verantwortlich ist, meinte Data Analytics ist der Fortschrittsmotor eines jeden modernen Unternehmens. Ohne die Auswertung vergangener Daten, das Erkennen von Zusammenhängen und der daraus abgeleitete Blick in die Zukunft wird auf Dauer kein Unternehmen mehr bestehen können.