Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Feb27201827.02.2018

14:00–18:00 Uhr

Bitte melden Sie sich direkt auf der Seite des Veranstalters an.

Bitte melden Sie sich direkt auf der Seite des Veranstalters an.

Ort

IHK Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg, Deutschland


Raum

Eingang 52 H, Raum Nürnberg, 3 OG

Gäste

kostenfrei

Veranstalter

IHK Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

Kooperationspartner

Bayerische Unternehmen im Fokus von Cyberattacken

Vorbeugen, erkennen und im Ernstfall richtig reagieren

Vorbeugen, erkennen und im Ernstfall richtig reagieren: Wie Sie als Verantwortlicher Ihr eigenes Knowhow im Unternehmen vor digitalen Angriffen schützen und dabei gleichzeitig die neuen Anforderungen der DSGVO erfüllen.

Mit der fortschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen wächst auch für bayerische Unternehmen die Gefahr von Hackerangriffen. Spätestens mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen Verantwortliche sich nun mit der gesetzlichen Anforderung auseinandersetzen, Daten effektiv vor Angreifern zu schützen und bei Vorfällen umgehend zu reagieren.

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) ist als Datenschutzaufsichtsbehörde für den nicht-öffentlichen Bereich Ansprechpartner bei Sicherheitsverletzungen im Umgang mit personenbezogenen Daten.

Darüber hinaus ist gerade auch Wirtschaftsspionage seit jeher ein Schwerpunkt der Ausspähungsaktivitäten ausländischer Nachrichtendienste. Dies schließt im Informationszeitalter gerade auch die Cyberspionage mit ein.

Das Cyber-Allianz-Zentrum im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz berät Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie Betreiber kritischer Infrastruktur bei Prävention und Aufklärung gezielter Cyberangriffe. Es fungiert als vertraulicher Ansprechpartner und zentrale staatliche Steuerungs- und Koordinierungsstelle in den Bereichen Cyberspionage und Cybersabotage.

Experten des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, des Cyber-Allianz-Zentrums im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz, sowie aus der IT-Sicherheitsbranche geben Ihnen auf der bayernweiten Roadshow einen Überblick über die aktuelle Bedrohungslage, wie Sie potentielle Gefahrenquellen erkennen und wie Sie Ihr Unternehmen effektiv davor schützen können.

Agenda

  • 13:30 Uhr
    Check-In | Begrüßungskaffee

  • 14:00 Uhr
    Begrüßung
    Claudiu Bugariu, Leiter Projektstelle „Digitaler Wirtschaftsschutz“, IHK Nürnberg für Mittelfranken

  • 14:05 Uhr
    Cybersicherheit als gesetzliche Datenschutzkomponente
    Alexander Buckel, Cybersicherheit und Technischer Datenschutz, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

  • 15:05 Uhr
    Kaffeepause

  • 15:20 Uhr
    Informationsschutz im Kontext der Cyberspionage
    Florian Seitner, Cyber-Allianz-Zentrum Bayern (CAZ) im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz

  • 16:20 Uhr
    Kaffeepause

  • 16:35 Uhr
    Live Demonstration
    Referentin/Referent folgt in Kürze

  • 17:35 Uhr
    Get together mit Imbiss

  • 18:00 Uhr
    Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme ist kosten frei, bitte melden Sie sich direkt online unter IHK-Veranstaltungen an.

Bitte melden Sie sich direkt auf der Seite des Veranstalters an.

Zur Übersicht