Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Jun28201628.06.2016

16:00–18:00 Uhr

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Freie Plätze

verfügbar

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Ort

Wirtschaftsrathaus
Theresienstraße 9, 90403 Nürnberg

Raum

Raum 4.36

Gäste

kostenfrei

Weitere Informationen

Zielgruppen

  • Geschäftsführer und Manager, leitende Mitarbeiter mit IT-Verantwortung, Fertigungs- und Projektleiter.

Referent

Edgar Hellfritsch | Leiter des Unternehmensbereichs Informatik, Doctima GmbH

Edgar Hellfritsch ist seit 1999 geschäftsführender Gesellschafter bei der doctima GmbH in Erlangen. Er leitet dort die Bereiche IT und Software-Lösungen. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die Konzeption und Umsetzung komplexer Redaktionslösungen. Er publiziert zu den Themen XML, Internet-Technologien, Textverarbeitungssysteme und Redaktionslösungen.

Veranstalter

NIK | NÜRNBERGER INITIATIVE FÜR DIE KOMMUNIKATIONSWIRTSCHAFT e.V.

Kooperationspartner

Industrie 4.0 und Technische Dokumentation

Content-Management-Systemen | Metadaten | Content-Delivery-Lösungen

Was leistet Technische Dokumentation für Industrie 4.0?

Spricht man über Digitalisierung und Industrie 4.0, dann fällt nur wenigen dabei die Technische Dokumentation ein. Ist Dokumentation überhaupt noch nötig, wenn Maschinen mit Maschinen kommunizieren? Wenn eine Maschine sich direkt an die Benutzer wendet?

Wer so denkt, vernachlässigt ein wichtiges Potenzial für gelingende Industrie 4.0 Prozesse. Denn Industrie 4.0 bedeutet immer auch Kommunikation.

Ein Beispiel: Weisen die Sensordaten einer Maschine darauf hin, dass ein Lager in Kürze ausgetauscht werden soll,

  • erhält der Einkäufer die zugehörende Bestellinformation,
  • der Wartungstechniker erhält auf seinem Mobiltelefon einen Arbeitsauftrag und eine Anleitung zum Austausch des Lagers, und
  • der Produktionsleiter erhält eine Nachricht, wie lang die Stillstandzeit der Maschine einzuplanen ist.

Diese Use-Cases lassen sich nur dann umsetzen, wenn die Informationen mit den richtigen Merkmalen markiert und entsprechend in der Unternehmens-Cloud bereitgestellt werden. Eine moderne Technische Redaktion ist allerdings bereits heute in der Lage, solche Zuordnungen (nach Bauteil, Maschinenzustand, Rolle etc.) zu erfassen und bereitzustellen.

Im Vortrag zeigen wir am Beispiel die grundlegenden redaktionellen und technischen Konzepte auf und freuen uns auf die Diskussion über die konkreten Aufgaben und benötigten Weichenstellungen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Industrie 4.0 und Technische Dokumentation
Edgar Hellfritsch | Leiter des Unternehmensbereichs Informatik der doctima GmbH in Erlangen.

Themenschwerpunkte:

  • Informationen modularisieren mit Content-Management-Systemen
  • Informationen klassifizieren mit Metadaten
  • Informationen abrufbar bereitstellen mit Content-Delivery-Lösungen

doctima hat sich auf den Bereich Technische Dokumentation spezialisiert und ist für renommierte IT-Firmen und Forschungsinstitute tätig.


Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Zur Übersicht