NIK | NETZWERK DER DIGITALWIRTSCHAFT

5G BAVARIA im Dialog

Anwendungskompetenz trifft auf technologisches Know-how:
Einführung in das 5G-Bavaria Testbed für Industrie 4.0-Anwendungen

-Referenten-

Karin Loidl

Karin Loidl ist eine erfahrene, multidisziplinäre Ingenieurin, deren Ziel es ist, die Lücke zwischen Technologie und Anwendung erfolgreich zu überbrücken. Ihr tiefer Einblick in verschiedene Branchen basiert auf ihrer Beteiligung an verschiedenen F&E-Projekten, die von cyber-physischen Produktionssystemen über die Planung von Massenevakuierungen bis hin zu IOT-Lösungen für Krankenhäuser reichen. Karins Fokus liegt innerhalb von 5G auf der Positionierung. Ihr umfassendes Wissen über funkbasierte Lokalisierungstechnologien sowie drahtlose Kommunikationslösungen baut auf 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung verschiedener Lösungen auf. Sie schloss ihr Studium der Nachrichtentechnik an der Technischen Hochschule Ulm und als Wirtschaftsingenieurin in internationaler Wirtschaftsbeziehung an der Hochschule Nürtingen-Geislingen ab. 

 

  


Thomas von der Grün

Thomas von der Grün hat an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik studiert. Seit 1990 arbeitet er am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS und leitete die Abteilung Präzise Lokalisierung und Analytics mit derzeit 55 Mitarbeitern in Nürnberg. Er koordiniert am Fraunhofer IIS im Bereich Lokalisierung und Vernetzung das Geschäftsfeld Lokalisierung. Fachlich beschäftigte sich Herr von der Grün seit mehr als 15 Jahren mit Systemen zur funkgestützten Lokalisierung. Er leistet mit seinem Team Beiträge zur 5G Standardisierung und verantwortet mehrere Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um den 5G Mobilfunk. Erste Projekte zur Technologieentwicklung für den 6G Mobilfunk sind gestartet.

  


Ingmar Bretz

Ingmar Bretz ist seit 2018 im Bereich Kommunikationssysteme des Fraunhofer IIS in Erlangen tätig und leitet als Programm-Manager die Projekte 5G-Bavaria Testzentrum und 5G-Bavaria-Testbeds. Seit Abschluss seines Studiums der Elektronik und Nachrichtentechnik an der Polytechnischen Universität Temeswar 1988 arbeitete er in diversen Funktionen in mehreren Industrieunternehmen, darunter bis 2010 bei Agilent Technologies in Böblingen. Der Schwerpunkt seiner Laufbahn liegt auf der Forschung und Entwicklung neuester Technologien und Produkte, verbunden mit der Führung engagierter und innovativer Projektteams..

  


Ralph Dümmler

Seit 25 Jahren im Mobilfunk aktiv, meistens im Bereich Test und Validierung. Zuletzt 17 Jahre bei INTEL Nürnberg im Bereich 5G Modem Test. Studium an der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule

  


Marco Steglich

Marco Steglich ist seit 2017 beim Fraunhofer IIS als Business Development Manager für 5G angestellt. Nach Abschluss des Studiums der Verkehrswirtschaft mit Schwerpunkt Kommunikationswirtschaft an der TU Dresden im Jahr 2010 arbeitete er mehrere Jahre als Consultant im Bereich Mobilfunk, IT-Infrastruktur sowie Breitbandausbau. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Geschäftsfeldentwicklung im Bereich Mobilfunk. Dazu gehören die Erstellung von Marktanalysen, Durchführung von Gremienarbeit und vor allem der Aufbau und die Pflege von Kontakten zu Unternehmen.

 

  


Martin Tittel

ist Senior Engineer am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS).

Der diplomierte Elektroingenieur hat am IIS seit 25 Jahren Erfahrung in zahlreichen Projekten gesammelt: Von der Hardware-Entwicklung für OFDM-Sender oder energieeffiziente Funkmodule über die Koordination der gesamten DECT-Aktivitäten des Instituts bis hin zur Leitung unterschiedlicher FuE-Vorhaben mit Bezug zu drahtlosen Sensornetzen, cyber-physischen Systemen oder der Digitalisierung industrieller Produktionsprozesse.

Im Thema 5G ist er nun seit 2019 verantwortlich für die technische Spezifikation, den Aufbau und die Inbetriebnahme sowie für Aufgaben des Betriebs des 5G-Testbed »Industrie 4.0«.

  


Im Auftrag von:

Kontakt

info@nik-nbg.de